Alphabetisierung

Viele Informationen, die wir täglich aufnehmen, sind geschrieben. Straßenschilder, Telefonbücher oder Bankauszüge verstehen wir nur, wenn wir lesen können. Überweisungen, Schulentschuldigungen für die Kinder oder Anträge für Ämter müssen wir schreiben.

Kein Problem, werden Sie sagen, bei uns lernen doch alle in der Schule Lesen und Schreiben. Aber trotz Schulpflicht können von 100 erwachsenen Deutschen in Lünen vermutlich rund zehn nicht oder nicht ausreichend lesen und schreiben. Das bedeutet, dass sie sich ohne fremde Hilfe im Alltag nicht zurechtfinden können.

Die Gründe dafür mögen bei jedem Einzelnen unterschiedlich sein, gemeinsam jedoch ist bei allen die Angst aufzufallen. Ein lebenslanges Versteckspiel beginnt, denn meist finden die Betroffenen keine Möglichkeit, die fehlenden Kenntnisse nachträglich zu erwerben oder sie trauen sich nicht, nach geeigneten Maßnahmen zu fragen. Zum Lernen ist es jedoch nie zu spät.

Die Volkshochschule Lünen führt seit 30 Jahren Kurse „Lesen und Schreiben von Anfang an“ durch. Sie bieten durch besonders intensive Betreuung, kleine Lerngruppen und erwachsenengerechte Arbeitsformen die Gelegenheit, Lesen und Schreiben von Grund auf zu lernen oder zu verbessern.

Haben Sie Freunde, Bekannte, Kollegen oder Verwandte, die nicht oder nur wenig lesen und schreiben können? Dann machen Sie bitte auf diese Kurse aufmerksam und ermuntern Sie dazu, den ersten Schritt zu tun.

Ansprechpartnerin: Eva Schönholz, Tel.: 02306 2700
VHS-Zentrum, Stadttorstr. 5, 1. Etage, Raum 1
montags und donnerstags, 12:30 – 13:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Weitere Informationen: