Die VHS Kursleiter/innen

Unsere Kursleiterinnen und -leiter

Mehr als 80 Kursleitende und Referenten sind zur Zeit für die VHS Lünen tätig.

Qualifikationen und Kompetenzen unserer Kursleitenden, Referentinnen und Referenten

Unsere Kursleiterinnen und Kursleiter kommen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern und Studien- bzw. Wissensgebieten. Entsprechend dem Angebotsbereich der VHS verfügen sie über die erforderlichen fachlichen Qualifikationen und Kenntnisse. Bei der Auswahl unserer Kursleitenden legen wir Wert auf Qualifikation und methodische, didaktische und soziale Kompetenzen sowie ausreichende Erfahrungen in der Erwachsenenbildung.

Bewegung und Entspannung

Die Kursleiterinnen und Kursleiter verfügen über eine fachlich fundierte Ausbildung bzw. Erfahrungen bei der Durchführung von Gesundheitskursen im Bewegungs- und Entspannungsbereich. Einige Kursangebote werden nach §20 SGB V von den Krankenkassen bezuschusst bzw. die Kosten (zum Teil) übernommen.

Fremdsprachen

Die Kursleitenden können ein abgeschlossenes Hochschulstudium nachweisen oder ausreichende Sprachkenntnisse aufgrund der Muttersprache bei gleichzeitig vorhandenen guten Deutschkenntnissen. Zudem ist in diesem Bereich der Abschluss der VHS-Basisqualifikation verpflichtend oder der Nachweis von Lehrerfahrungen.

Integrationskurse

In diesem Schulungsbereich verfügen die Lehrkräfte über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und die Zusatzqualifizierung „Deutsch als Fremdsprache" sowie die BAMF-Zulassung.

EDV-Kurse

Für die Durchführung der Lehrveranstaltungen in diesem Bereich werden ausreichende Fach- und Pädagogik-Kenntnisse nach einem Fachstudium vorausgesetzt und/oder ausreichende Unterrichtserfahrung.

Beruf und Wirtschaft

Je nach Angebotsbereich lehren Kursleitende verschiedener Fachrichtungen, wie Berufsfachlehrer/innen, Fachleute der Finanzwirtschaft, Rechtspfleger/innen und -anwälte/innen.

Kunst- und Kreativkurse

Die Kursleitenden verfügen über ein abgeschlossenes Kunststudium, haben Seminare an Kunstakademien belegt oder eine kunsthandwerkliche Fachausbildung absolviert. Zudem besitzen sie ausreichende Erfahrung bei der Vermittlung von Lehrinhalten im künstlerischen Bereich.

Schulabschlusskurse

Die Lehrkräfte müssen das 1. und 2. Staatsexamen nachweisen, nur in begründeten Ausnahmefällen erteilt die Bezirksregierung ohne Vorliegen des 2. Staatsexamens eine Lehrbefähigung für diesem Bereich.

Einzelvorträge

Es sind zumeist Reiseberichte oder Fachvorträge von Heilpraktiker/innen, Ärzt/innen, Rechtsanwält/innen etc. mit entsprechenden Fachqualifikationen.